— Hungerstreikender weiterhin auf Intensivstation — Wahlergebnis fatal für Schutz unserer Lebensgrundlagen — Aufruf zum friedlichen Widerstand —

Team trockener Hungerstreik:

Nach Ende des Hungerstreiks muss der Streikende Henning Jeschke die dritte Nacht im Krankenhaus verbringen.  Nach 27 Tagen ohne Nahrung und 7 Stunden ohne Flüssigkeit musste er auf der Intensivstation versorgt werden.Ein lebensbedrohlich niedriger Puls hatte den Ärzten Sorge bereitet, weswegen er nach dem Telefonat mit Olaf Scholz und der Beendigung des Durststreiks umgehend die Notaufnahme der Charité Berlin aufsuchte. Heute wurde Jeschke auf die Station für Kardiologie verlegt. Sein Körper und insbesondere sein Herz sind weiterhin sehr schwach und er befindet sich unter dauerhafter ärztlicher Beobachtung. 


“Die leeren Stühle haben deutlich gezeigt: Die Kanzlerkandidat*innen achten unser wichtigstes Recht – das Recht auf Leben und unsere Lebensgrundlagen wie Essen uns Wasser – nicht. Es ist krass was für drastische Mittel notwendig sind, damit Politiker:innen auch nur ein kleines Stück von dem mörderischen Kurs abweichen auf dem wir uns gerade befinden”, sagt Henning Jeschke.


Olaf Scholz rief am Samstag Abend die trockenen Hungerstreiken Lea Bonasera und Henning Jeschke an und sicherte ihnen anders als vorher angekündigt auch ein öffentliches Gespräch über den Klimanotstand innerhalb der nächsten vier Wochen vor Kameras zu. 


Mit den Wahlergebnissen geben sich die Hungerstreikenden nicht zufrieden. “Wählen ist wichtig. Doch bei dieser Wahl konnten wir nur Klimazerstörung wählen. Keine Partei hat ein Programm das mit der 1,5-Grad-Grenze kompatibel ist”, sagt Pressersprecherin Carla Hinrichs. 


“Wir rufen alle Menschen, die wir durch unseren Hungerstreik berührt haben dazu auf, sich am zivilen Widerstand gegen die nächste Regierung zu beteiligen, denn es geht um das Überleben von Menschen schon heute und in Zukunft”, sagt Lea Bonasera, körperlich noch schwach aber auf dem Weg zur Besserung, zwei Tage nach Beendigung ihres Hunger- und Durstreikes. 

Pressekontakt: Carla Hinrichs 015773247074

Teilen diesen Beitrag:
Veröffentlicht in Uncategorized.

Ein Kommentar

  1. Lieber Henning Jeschke,
    ich wünsche sehr, dass Deine mentale Stärke, Deine enorme Entschlossenheit
    Deine Klarheit Dir helfen wieder gesundheitlich stark zu werden.
    Und unsere mentale Kraft wird Dich sphärisch erreichen. Du bist ein Kämpfer!

    Herzlichst

    Marlene Grosse

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.